Fußball

Kampfloser Erfolg

Hatten die Verantwortlichen der FSG Nauheim/Königstädten das Pokalspiel gegen die D-Juniorinnen des FC Leeheim wenigstens noch vormittags abgesagt, so schafften sie es am zweiten Spieltag der Punktrunde beim fälligen Aufeinandertreffen erst 20 Minuten vor Spielbeginn. Zwei kampflose Erfolge also, die allerdings keinen Spaß machten.

Sie sind hier: Startseite > Fußball > Juniorinnen FC Leeheim

Riedstädter Kooperation im Mädchenfußball

Seit Beginn der Saison 2017/18 verfügen eine Reihe von Mädchen, die in den Jugendmannschaften des TSV 03 ausgebildet wurden, über eine Zweitspielberechtigung für die Mädchenmannschaften des FC Germania 07 Leeheim.

Damit können sie an der regulären Punktrunde für reine Mädchenmannschaften im Trikot des FC Leeheim antreten, aber auch weiterhin für die männlichen Jugendmannschaften des TSV 03 auflaufen.

Die Mehrzahl der Wolfskehler Spielerinnen ist - begleitet von der Wolfskehler Co-Trainerin Julia Dörr - für die Leeheimer D-Juniorinnen im Einsatz. Es handelt sich dabei um Alisa Bergner, Tara Götz, Sophie Hammann, Marlene Jahnke und Emily Martin. Über die Partien dieser Mannschaft soll an dieser Stelle von Zeit zu Zeit berichtet werden.

Herbstmeister

Mit zwei weiteren deutlichen Erfolgen haben sich die D-Juniorinnen mit sechs Siegen aus sechs Spielen die Herbstmeisterschaft der Gruppenliga gesichert. Sowohl beim 8:0 (6:0) gegen Kickers Mörfelden, als auch beim 5:2 (3:1) Erfolg bei Opel Rüsselsheim waren die Partien früh entschieden und Trainer Vito Caputo konnte jeweils munter durchwechseln.

Die Wolfskehlen Mädchen waren sowohl in diesen Begegnungen, als auch aushilfsweise in den Spielen der C-Juniorinnen gegen RW Auerbach (14:0) und bei Viktoria Schaafheim (4:0) im Einsatz.

Sieg in zwei Spitzenspielen

Innerhalb von drei Tagen mussten die D-Juniorinnen des FC Leeheim gegen die beiden zuvor ebenfalls verlustpunktfreien Verfolger antreten und in beiden Fällen gelang das überaus erfolgreich. Dabei hatte das Team von Vito Caputo bei der FSG Bensheim eine Halbzeit lang mit den körperlich deutlich überlegenen Gastgeberinnen mächtige Probleme und lag bis eine Minute vor der Pause mit 0:1 in Rückstand. Torfrau Sophie Hammann hatte mit zwei Paraden sogar weitere Gegentreffer verhindert. Doch mit dem Ausgleichstreffer durch Angelina Caputo quasi mit dem Halbzeitpfiff wendete sich das Blatt. In Durchgang zwei spielte nur noch der FCL und schoss noch einen überraschend deutlichen 7:1 (1:1) Erfolg heraus. Völlig anders lief die Partie gegen den Tabellenzweiten DJK/SSG Darmstadt. Hier schoss man in der Anfangsviertelstunde eine deutliche 4:0 Führung heraus und konnte sich anschließend sogar eine kleine Durststrecke erlauben, die die Gäste mit zwei Treffern nutzten. Mit dem 5:2 kurz vor der Pause war die Partie aber entschieden und drei weitere Tore nach dem Seitenwechsel ergaben den deutlichen 8:2 (5:2) Endstand. Mit nun 26:4 Toren und 12 Punkten aus vier Spielen liegt man damit weiter auf Platz 1 der Bezirksliga Darmstadt.

Es spielten: Sophie Hammann, Emily Martin, Alisa Bergner, Anna Schössler, Tara Götz, Marie Astheimer, Angelina Caputo, Mathilda Wenner, Marlene Jahnke, Nora-Marie Thurn.

Kampfloser Erfolg

Hatten die Verantwortlichen der FSG Nauheim/Königstädten das Pokalspiel gegen die D-Juniorinnen des FC Leeheim wenigstens noch vormittags abgesagt, so schafften sie es am zweiten Spieltag der Punktrunde beim fälligen Aufeinandertreffen erst 20 Minuten vor Spielbeginn. Zwei kampflose Erfolge also, die allerdings keinen Spaß machten.

Erfolgreicher Einstand

Ein deutlicher 8:1 (2:1) Erfolg gelang den D-Juniorinnen des FC Germania 07 Leeheim zum Saisonauftakt bei Olympia Biebesheim. Dabei entwickelte sich von Beginn an ein Spiel auf das Tor der Olympia, das von gelegentlichen Kontern der Gastgeberinnen unterbrochen wurde. Einziges Manko im Spiel der Germania war die mangelnde Chancenverwertung vor der Pause und weil die Olympia einen ihrer Gegenstöße erfolgreich abschließen konnte, blieb das Geschehen bis zur Pause offen. Mit dem dritten und vierten Leeheimer Tor gleich nach der Pause war die Partie allerdings schnell entschieden und die Biebesheimerinnen resignierten.

Es spielten: Sophie Hammann, Emily Martin, Alisa Bergner, Anna Schössler, Tara Götz, Stella Perrone, Marie Astheimer, Angelina Caputo, Mathilda Wenner, Marlene Jahnke, Nora-Marie Thurn.

Suche

Termine

» Terminübersicht