Sie sind hier: Startseite > Fußball > Archiv Soma > Saison 2003 / 2004

 

 

Abschlusstabelle SOMA DA/GG Süd

PlatzMannschaftTorePunkte
1.TuS Griesheim82:2354
2.SV 07 Nauheim88:4251
3.SG Arheilgen79:3046
4.SV Weiterstadt64:4039
5.SV St. Stephan Griesheim71:4839
6.FSV Raunheim 0749:5135
7.Grün-Weiß Darmstadt55:6034
8.SV Darmstadt 9861:6426
9.SV Hellas Darmstadt46:7024
10.TSV 03 Wolfskehlen31:7312
11.Rot-Weiß Darmstadt38:10010
12.SG Eiche Darmstadt28:916
13.SC Viktoria Griesheimzzg.zzg.

 

 

TSV 03 - SG Arheilgen 1:2 (0:1)

Weiter verstärkt durch einige „Junge Wilde“ (im positiven Sinne) traten wir am 24.04.2004 an der heimischen Sandkaute gegen die Soma der SGA an. Und das war auch gut so, denn die Gäste zeigten sich bekannt laufstark und brachten den Ein oder Anderen der „älteren Recken“ an den Rand ihres Laufvermögens. Das im Zusammenspiel nicht alles glatt ging war verständlich. Aber die Ungenauigkeiten im Zusammenspiel hätten sich eigentlich im Laufe der Zeit legen müssen. Es entwickelte sich eine flotte Partie, mit Chancen auf beiden Seiten. Nur die Treffer fehlten (zunächst). Kurz vor Ende der ersten Halbzeit führte ein langer Abstoß des gegnerischen Torhüters in Verbindung mit ungeschicktem Agieren in unseren Abwehrreihen zur Führung für die Gäste. Aber wir waren nicht chancenlos und darauf wollten wir im 2. Spielabschnitt bauen. Leider kam es anders. Denn ein direkt verwandelter Freistoss brachte die Gäste mit 0:2 in Front. Es folgte eine Phase in der es teilweise etwas ruppig zuging, aber alles noch im Rahmen des erträglichen. Erst kurz vor dem Abpfiff konnte Routinier Michael Schaffner per Elfer die 1:2 Anschlusstreffer erzielen. Leider etwas zu spät.
Gegen die SGA spielten: Wolf, Thomas - Stieb, Oliver - Jünger, Tim - Schaffner, Michael - Turnsek, Alexander - Schäfer, Michael (45. Werkmann, Tobias) - Dörr, Gerald (80. Roth, Rainer) - König, Andreas - Schnölzer, Daniel (55. Dörr, Volker) - Javier, David - Sorger, Benjamin 

SVS Griesheim - TSV 03 3:3 (0:2)

Vor dem Spiel am 21.04.2004 in Griesheim wären wir sicherlich mit dem Endergebnis zufrieden gewesen. Und auch nach rd. 20 Spielminuten hätten wir uns glücklich schätzen können. Denn die „Stephaner“ vergaben in der Anfangsphase zahlreiche hochkarätige Torchancen. Das machten wir besser, denn durch zwei Kopfballtore von Andreas König und Benjamin Sorger führten wir beim Halbzeitpfiff mit 0:2 Toren. Ein einigermaßen beruhigender Vorsprung dachten wir, wenn - ja wenn da nicht die ersten 15. Minuten der 2. Halbzeit gewesen wären. In dieser Phase erzielten die Gastgeber zwei Tore zum 2:2 Ausgleich und alles war wieder offen. Als sich die meisten schon mit der Punkteteilung abgefunden hatten gingen wir erneut durch Gerald Dörr mit 2:3 in Führung. Leider konnten wir diese Führung nicht bis zum Schlusspfiff verteidigen, denn 2 Minuten vor dem Abpfiff erzielten die Gastgeber den erneuten Ausgleich zur insgesamt gerechten Punkteteilung.
In Griesheim spielten: Walz, Andreas - Leiß, Martin (65. Leiß, Andreas) - Erdinc, Orkun - Schäfer, Klaus - Dörr, Volker - Schäfer, Michael (55. Schaffner, Michael) - Dörr, Gerald - Meister, Jan (70. Büßer, Heiko) - Turnsek, Alexander - König, Andreas - Sorger, Benjamin 


TuS Griesheim - TSV 03 2:1 (0:1)

Die Vorzeichen im Spiel beim Meisterschaftsaspiranten standen die personellen Vorzeichen nicht gerade gut für uns. So stellte sich bei uns und offensichtlich beim Gastgeber nur die Frage über die Höhe des Griesheimer Sieges. Den besten Einsatz vor dem Spiel gab auf TSV-Seite Roland Götz ab. Denn obwohl er an diesem Samstag (19.04.2004) Geburtstag hatte, sprang er sehr kurzfristig ein und half uns aus der personellen Misere. Im Spiel wurde dann recht schnell klar, dass Griesheim das stärkere Team war. Doch es zählen nun einmal nur die Tore. Und das erste Tor erzielte Gerald Dörr für uns. Dies irritierte die TuS-Elf doch sehr. Denn sie fanden im Verlauf der 1. Halbzeit, trotz optischer Überlegenheit, nicht richtig zu ihrem Spiel. Sicherlich waren die Griesheimer das bessere Team und hatten einige klare Torchancen. Aber was wäre passiert, wenn uns nach dem Ausgleichstor nicht der berechtigte Elfmeter vom sehr einseitig pfeifenden Schiedsrichter versagt worden wäre? Erst als rd. 10 Minuten vor dem Spielende der Siegtreffer für Griesheim gefallen war, bekam der erste Abwehrspieler der Gastgeber die gelbe Karte gezeigt. Die TSV-Spieler bekamen während der gesamten Partie den gelben Karton bereits nach lautem stöhnen in Folge eines Schiedsrichterpfiffs gezeigt. Insgesamt kann man sicherlich allen eingesetzten Spielern ein Lob für diese engagierte Leistung aussprechen. Das von Meisterschaftsmitfavorit Nauheim versprochene Freibier wäre für die Moral der Truppe sehr gut gewesen.
In Griesheim kämpften: Walz, Andreas - Götz, Roland - Leiß, Martin - Meister, Jan - Schaffner, Michael - Schäfer, Michael (65. Erdinc, Orkun) - Dörr, Gerald - Dörr, Volker (45. Leiß, Andreas) - König, Andreas - Turnsek, Alexander - Sorger, Benjamin 


FSV 07 Raunheim - TSV 03 4:0 (2:0)

Am Donnerstag, 15.04.2003 musste die TSV Soma eine weitere Niederlage in Raunheim hinnehmen. Die spielerisch an diesem Tag ohnehin stärkeren Gastgeber profitierten hauptsächlich von Fehlern unsererseits und bestraften die Ungenauigkeiten im Spiel des TSV sträflich.
In Raunheim spielten: Walz, Andreas - Hammann, Jörg - Erdinc, Orkun - Schäfer, Klaus - Sudheimer, Thorsten -Schäfer, Michael - Dörr, Gerald - Dörr, Volker (60. Büßer, Heiko) - König, Andreas - Storm, Volker (75. Biebel, Claus) - Sorger, Benjamin 
    

TSV 03 - SV Nauheim 0:9 (0:4)

Einige Nummern zu groß waren am Samstag, 03.04.2004 die Gäste aus Nauheim für die TSV-Soma. Gegen einen in allen Belangen überlegenen Gegner mussten wir eine verdiente, von der Höhe her schmerzhafte Niederlage einstecken.
Gegen Nauheim spielten: Walz, Andreas (45. Büßer, Heiko) - Stieb, Oliver - Hammann, Jörg (55. Leiß, Martin) - Schaffner, Michael- Roth, Rainer - Schäfer, Michael - König, Andreas - Werkmann, Tobias - Turnsek, Alexander - Storm, Volker - Hammann, Frank (80. Biebel, Claus) 
    

SV Darmstadt 98 - TSV 03 3:1 (3:1)

Am Donnerstag, 01.04.2004 war die TSV SOMA in den Abendstunden zu Gast am Böllenfalltor. Auf dem neu angelegten Kunstrasenplatz im dortigen HEAG-Stadion galt es das nächste Auswärtsspiel zu bestreiten. Entgegen den vergangenen Spielen sah es diesmal personell wieder ganz gut aus. Da die vergangenen Spiele gegen die Heiner immer ziemlich umkämpft waren, machten wir uns auch diesmal auf einen heißen Tanz gefasst. Aber schon in der Anfangsphase wurde schnell deutlich, das die Gastgeberelf nicht unschlagbar war. Leider trafen sie dennoch in der Anfangsphase mittels direkt verwandeltem Freistoß. Doch wir zeigten uns wenig geschockt. Dennoch fehlte im Defensivbereich die Zuordnung. Die 98er kamen daher immer wieder fast unbedrängt zu Torchancen. Diese Bewegungsfreiheit hatten wir zwar nicht, konnten aber dennoch durch Frank Hammann zum 1:1 ausgleichen. Vorausgegangen war ein feines Zuspiel von Alexander Turnsek quer durch den Strafraum. Aber kurz darauf gerieten wir erneut in Rückstand, als der wohl gefährlichste Gästestürmer nahezu unbedrängt einköpfen konnte. Und nach einer weiteren guten Torchance für uns, erhöhten die Gastgeber im direkten Gegenzug auf 3:1. Dies alles geschah innerhalb der ersten ½ Stunde. Im Verlauf der 2. Halbzeit standen wir in der Defensive zwar besser. Dafür konnten wir uns allerdings nur selten gefährlich in den gegnerischen Strafraum vorarbeiten. Sodaß der Spielstand nach 30 Minuten auch der Endstand war. In Darmstadt spielten: Andreas Walz - Martin Leiß (75. Claus Biebel) - Oliver Stieb - Jörg Hammann (65. Andreas Leiß) - Thomas Weißmann - Alexander Turnsek - Gerald Dörr (60. Michael Schäfer) - Heiko Büßer - Andreas König - Volker Storm - Frank Hammann    


SG Eiche Darmstadt - TSV 03 3:3 (1:2)

Am Samstag, 22.11.2003 war die TSV-Soma zu Gast bei der noch punktlosen SOMA von Eiche Darmstadt. Ein Auswärtssieg war daher im Bereich des Möglichen. Auf dem relativ kleinen, eher an eine Wiese erinnernden, „Fußballplatz entwickelte sich von Beginn an eine recht zerfahrene Partie. Der holprige Untergrund war hierfür sicherlich mitverantwortlich. Aber wir machten das Beste daraus und erzielten schon in der Anfangsphase, durch Volker Dörr die 0:1 Führung. Leider wussten die Gastgeber umgehend zu antworten und glichen zum 1:1 aus. Eine von Klaus Schäfer auf Volker Dörr genau getimte Freistoßflanke ließ uns im weiteren Verlauf der 1. Halbzeit erneut in Führung gehen. Das 1:2 für uns war gleichzeitig der Halbzeitstand. Anstatt aber zu Beginn der 2. Halbzeit diese Führung auszubauen, konnten die Jungs von der SG Eiche erneut ausgleichen. Für Tore wurde also gesorgt. Auch in der Schlussphase der Partie. Denn nach einem Eckball von Klaus Schäfer konnte Jörg Hammann per Kopfball die erneute Führung für die TSV SOMA erzielen. Diesen Vorsprung galt es nun über die Zeit zu retten. Doch dies misslang. Denn die Gastgeber erzielten nach einem von Jörg Hammann verursachten Foulelfmeter kurz vor dem Abpfiff den Treffer zum 3:3 Ausgleich. Letztendlich ein gerechtes Unentschieden.
Den Teilerfolg in Darmstadt erreichten:
Benjamin Adam - Martin Leiß - Jörg Hammann - Klaus Schäfer - Orkun Erdinc - Michael Schäfer (80. Claus Biebel) - Rainer Roth - Volker Dörr - Andreas König - Heiko Büßer (60. Volker Storm) - Frank Hammann 

 


TSV 03 - GW Darmstadt 0:1 (1:1)

Nachdem die TSV-Soma am Samstag, 20.03.2004 im ersten Auswärtsspiel des Jahres 2004 bei den ambitionierten Gastgebern vom SV Weiterstadt einen 1:1 Teilerfolg erringen konnte, galt es diese Leistung im 1. Heimspiel des Jahres 2004 zu bestätigen. Hierzu trat am 27.03.2004 die SOMA von GW Darmstadt an der Sandkaute an. Im Vorfeld der Partie wurden schon erhebliche Personalprobleme deutlich, sodass wir zum Spielbeginn froh waren, 11 Kicker auf dem Platz zu haben. Es entwickelte sich von Beginn an eine sehr zerfahrene Partie, während welcher dennoch einige gelungene Spielzüge zu sehen waren. Aber es fehlte etwas die Präzision, sodass das erhoffte Erfolgserlebnis ausblieb. Im Gegenteil - nach einer etwas unübersichtlichen Situation stand es plötzlich 0:1. Nach einem sehr seltsamen Abseitspfiff des Schiedsrichters fand der Ball noch den Weg in unser Tor. Und so wie es eigentlich beim Handball üblich ist, zeigte der Referee plötzlich auf den Anstoßpunkt. Mit diesem Rückstand gingen wir in die Halbzeitpause. Rechneten uns aber für die 2. Halbzeit noch Chancen aus. Aber mit zunehmender Spieldauer machte sich das Motto: „ hoch, steil und weit“ breit. Es gab zwar auch noch gute Torgelegenheiten für uns, aber es fehlte einfach der Vollstrecker. So mussten wir im 1. Heimspiel des Jahres 2004 als Verlierer den Platz verlassen.
Es spielten: Andreas Walz -- Jochen Schäfer - Oliver Stieb - Thomas Wolf - Benjamin Adam - Michael Schäfer - Volker Storm (75. Claus 
Biebel) - Gerald Dörr - Tobias Werkmann (65. Benjamin Sorger) - Martin Leiß - Frank Hammann- 

 


TSV 03 - Hellas Darmstadt 1:2 (1:1)

Am Samstag, 29.11.2003 trat die TSV-SOMA zum letzten Heimspiel des Jahres 2 003 gegen die SOMA von Hellas Darmstadt an. Gegen die technisch starken, in der Vergangenheit aber oftmals zu verspielten Gäste hätten bei konseq uenter Chancenverwertung in der 1. Halbzeit schon frühzeitig die Zeichen auf Sieg gestellt werden können. Doch das spielerische Übergewicht lag zunächst bei den Griechen. Und die gingen auch in Führung. Nach einem a rgen gestochere im Wolfskehler Strafraum stand es plötzlich 0:1. Und man hätte sich nicht wundern müssen, wenn die stets gefährlichen Sturmspi tzen der Gäste diese Führung noch ausgebaut hätten. Dies war ein Verd ienst der beiden starken Abwehrspieler Jörg Hammann und Michael, ach quat sch Markus Kroh. Letzterer kam nach 8 Jahren wieder in den Genuss das TSV-T rikot überzustreifen. Gegen Ende der 1. Halbzeit gelang uns dann doch no ch der Ausgleich. Einen Schuss von Andreas König konnte der Torhüter n icht festhalten und so lag das Leder in den Maschen. Mit dem 1:1 Zwischenst and ging es dann in die Kabine. Der Verlauf der 2. Halbzeit ist schnell geschildert. Hellas wurde zusehends spielbestimmender und ging erneut in Führung. Wir hatten dem nicht mehr viel entgegenzusetzen und spielten uns kaum noch torgefährliche Situation en heraus. Da auch die Gäste ihrer mangelnden Chancenverwertung treu blie ben, stand es beim Schlusspfiff der guten Schiedsrichters 1:2 für die G äste Im letzten Heimspiel 2003 spielten: Andreas Walz -- Markus Kroh - Jörg Hammann - Rainer Roth - Klaus Schäf er - Michael Schäfer - Volker Storm (60. Claus Biebel) - Volker Dörr - Andreas König - Heiko Büsser - Frank Hammann

 


SG Eiche Darmstadt - TSV 03 3:3 (1:2)

Am Samstag, 22.11.2003 war die TSV-Soma zu Gast bei der noch punktlosen SOMA von Eiche Darmstadt. Ein Auswärtssieg war daher im Bereich des Möglichen. Auf dem relativ kleinen, eher an eine Wiese erinnernden, „Fußballplatz entwickelte sich von Beginn an eine recht zerfahrene Partie. Der holprige Untergrund war hierfür sicherlich mitverantwortlich. Aber wir machten das Beste daraus und erzielten schon in der Anfangsphase, durch Volker Dörr die 0:1 Führung. Leider wussten die Gastgeber umgehend zu antworten und glichen zum 1:1 aus. Eine von Klaus Schäfer auf Volker Dörr genau getimte Freistoßflanke ließ uns im weiteren Verlauf der 1. Halbzeit erneut in Führung gehen. Das 1:2 für uns war gleichzeitig der Halbzeitstand. Anstatt aber zu Beginn der 2. Halbzeit diese Führung auszubauen, konnten die Jungs von der SG Eiche erneut ausgleichen. Für Tore wurde also gesorgt. Auch in der Schlussphase der Partie. Denn nach einem Eckball von Klaus Schäfer konnte Jörg Hammann per Kopfball die erneute Führung für die TSV SOMA erzielen. Diesen Vorsprung galt es nun über die Zeit zu retten. Doch dies misslang. Denn die Gastgeber erzielten nach einem von Jörg Hammann verursachten Foulelfmeter kurz vor dem Abpfiff den Treffer zum 3:3 Ausgleich. Letztendlich ein gerechtes Unentschieden.
Den Teilerfolg in Darmstadt erreichten:
Benjamin Adam - Martin Leiß - Jörg Hammann - Klaus Schäfer - Orkun Erdinc - Michael Schäfer (80. Claus Biebel) - Rainer Roth - Volker Dörr - Andreas König - Heiko Büßer (60. Volker Storm) - Frank Hammann 

 


TSV 03 - RW Darmstadt 5:2 (4:1)

Am Samstag, 15.11.2003 hatte die TSV-Soma nach zweiwöchiger Spielpause die Soma von RW Darmstadt zu Gast. Und diesmal konnten wir insgesamt 14 Spieler einsetzen. Gute Voraussetzungen also, um endlich mal wieder ein Spiel erfolgreich zu absolvieren. Und so lief es dann auch. Nach anfänglichen Schwierigkeiten im Defensivbereich gestalteten wir das Spiel überlegen. So stand es nach jeweils 2 Treffern von Frank Hammann und Benjamin Sorger zu Halbzeit bereits 4:1 für den TSV. Dieser Zwischenstand und eine gelb-rote Karte auf Seiten der Gastgeber in der 1. Halbzeit, lies die TSV-Soma etwas sorgloser auftreten. Die Gäste kamen zu einigen recht gefährlichen Torchancen, konnten aber nur 1 davon nutzen. Da aber auch wir, durch Benjamin Sorger, ein weiteres Mal trafen, stand es beim Schlusspfiff des sehr gut agierenden Schiedsrichters 5:2 für die Wolfskehler Elf.
Gegen RW Darmstadt waren erfolgreich:
Benjamin Adam - Oliver Stieb - Jörg Hammann (65. Martin Leiß) - Rainer Roth - Orkun Erdinc - Gerald Dörr (45. Michael Schäfer) - Volker Dörr - Andreas König - Heiko Büßer - Frank Hammann - Benjamin Sorger (55. Claus Biebel) 

 


SG Arheilgen - TSV 03 7:0 (5:0)

Auch in Arheilgen nur zu elft und ohne Chance Am Samstag, 25.10.2003 trat die TSV-Soma mit genau 11 Spielern die Reise zur Soma von der SG Arheilgen an. Doch diese Anzahl hatte nur zu Spielbeginn bestand. Denn bereits in der Anfangsphase verletzte sich Rainer Roth und konnte nicht mehr weiterspielen. Die verbliebenen10 Spieler wehrten sich zu Beginn noch recht tapfer. Doch mit dem Treffer zum 1:0 für die Gastgeber brachen alle Dämme und wir lagen bereits zur Pause mit 5:0 im Rückstand. Die 2. Hälfte verlief dann etwas besser. Denn wir kassierten „nur“ zwei weitere Treffer. Die beiden kommenden Samstage sind wir nun spielfrei und haben genügend Zeit die Ergebnisse der letzten Wochen zu verdauen. Vielleicht sind bis dahin auch die diversen Blessuren verheilt, so dass wir die restlichen Spiele des Jahres 2003 mit einer angemessenen Spieleranzahl bestreiten können. Für den anstehenden Grenzgang und die derzeit sich in der Anschaffung befindlichen Trainingsanzüge scheint dies ja kein Problem zu sein. Bei der SGA versuchten folgende Spieler die TSV-Fahne hochzuhalten: Andreas Walz – Rainer Roth – Martin Leiß – Thomas Wolf – Michael Schaffner – Michael Schäfer – Gerald Dörr – Benjamin Sorger – Andreas König – Heiko Büßer – Frank Hammann 

 


TSV 03 - TuS Griesheim 0:5 (0:2)

Am Samstag, 18.10.2003 hatten wir mit der Soma von TuS Griesheim einen weiteren Titelfavorit zu Gast. Aufgrund der weiterhin anhaltenden Personalprobleme, rechneten wir uns nicht allzu viele Chancen aus. So verlief dann auch das Spiel. Schon zu Beginn wurde deutlich, dass nahezu jeder TSV-Spieler seinem direkten Gegenspieler unterlegen war. Doch wir stellten dennoch nicht den schlechtesten Akteur auf dem Platz. Denn außer einer Goldmünze für die Platzwahl, hatte der Mann in Schwarz nur äußerst wenig zu bieten. Zudem verteilte er seine zahlreichen Fehlentscheidungen ziemlich einseitig zu unseren Ungunsten. Als die Anfangsoffensive der Gäste schon langsam zu verpuffen schien, gelang ihnen doch noch der verdiente Treffer zum 0:1. Und wenig später war die Partie schon fast entschieden. Denn der Schiedsrichter verhängte einen äußerst zweifelhaften Elfer zu Gunsten der TuS – Soma und stellte den vermeintlichen Verursacher Gerald Dörr wegen seiner Reklamationen mit gelb-rot vom Platz. Der weitere Verlauf der 1. Hälfte war geprägt von den Auftritten des Schiedsrichters und den Reaktionen beider Mannschaften hierauf. Mit dem 0:1 Rückstand zur Halbzeit konnten wir aber gut leben. Für die 2. Spielhälfte hatten wir uns vorgenommen, den Herrn in Schwarz in Ruhe zu lassen. So entwickelte sich eine faire 2. Halbzeit, während welcher die beiden Mannschaften ihren Fußball spielten und die Schiedsrichterentscheidung einfach hinnahmen. Griesheim sorgte kurz nach Wiederanpfiff für die 0:2 Führung, so dass die Partie recht frühzeitig entschieden war. Wir hingegen beschränkten uns darauf, das Ergebnis in Grenzen zu halten. Konnten aber dennoch hin und wieder, mehr oder weniger gefährlich in die Nähe des gegnerischen Tores vordringen. Ergebnis der Griesheimer Überlegenheit waren jedoch drei weitere Treffer, so dass wir am Ende mit 0:5 unterlegen waren.
Gegen Griesheim spielten: Andreas Walz – Rainer Roth – Martin Leiß – Andreas Leiß – Michael Schaffner – Michael Schäfer – Gerald Dörr – Thomas Wolf – Andreas König – Claus Biebel (Orkun Erdinc) – Frank Hammann

 


TSV 03 - SV Darmstadt 98 3:1 (1:1)

Arge Personalprobleme zwangen die Soma im Spiel gegen die "Lilien" zum Improvisieren und brachten schließlich eine Mannschaft hervor, die so noch nie zusammen gespielt hatte. Der TSV sah sich von Beginn an von den spielerisch starken Gästen in die Defensive gedrängt und fand eigentlich nur über Standardsituationen gelegentlich Entlastung. Einer dieser Standards, eine Ecke Gerald Dörrs führte durch Horst Hammanns Kopfball zur überraschenden Führung des TSV. Obwohl sich der SV 98 trotz Überlegenheit kaum Torchancen herausspielen konnte, gelang den Gästen fast mit dem Pausenpfiff durch einen Abstauber der Ausgleich. Im zweiten Durchgang passierte in den Strafräumen erneut lange Zeit wenig, doch in den letzten zehn Spielminuten kam der TSV durch zwei weitere Treffer nach dem Strickmuster des ersten Tores noch zum unverhofften Sieg. Zwei weitere Eckbälle Gerald Dörrs nutzte erneut Horst Hammann zur Entscheidung.
Es spielten: Walz, G. Schäfer, K. Schäfer, Stieb (V. Dörr), A. Turnsek, Kurath, H. Hammann, Muhs, G. Dörr, Javier, Sorger (Biebel), Schaffner. 

 


TSV 03 - SV Weiterstadt 2:4 (1:2)

Trotz einer, zumindest in der 1. Spielhälfte erkennbaren, weiteren Leistungssteigerung musste die SOMA auch im 2. Spiel der Saison 2003/2004 als Verlierer den Platz verlassen. Mit dem SV Weiterstadt hatten wir am Samstag, 20.09.2003 einen der Meisterschaftsfavoriten zu Gast. Doch dies kümmert uns zu Beginn der Partie recht wenig. So konnten wir in der Anfangsphase sogar durch Heiko Büßer in Führung gehen. Allerdings merkte man danach recht schnell, wer die spielbestimmende Mannschaft war. Denn die Gäste setzten sich mehr und mehr in unserer Hälfte fest. So dauerte es auch nicht lange, bis nach einer fulminanten Direktabnahme im Anschluss an einen Eckball der Ausgleich fiel. Trotz der spielerischen Überlegenheit des Gegners konnten wir, meist nach langen Pässen aus der Abwehr heraus, für etwas Entlastung sorgen. Der Führungstreffer für Weiterstadt war dann zwar nicht unverdient, resultierte aber aus einem unberechtigten Foulelfmeter. Hier hätte der Schiedsrichter eigentlich das Stürmerfoul ahnden müssen. So gingen wir mit dem 2:1 Rückstand in die Halbzeitpause. Leider konnten wir im 2. Spielabschnitt dann nicht mehr an die gezeigte Leistung aus der 1. Hälfte anknüpfen. Individuelle Fehler und die verlorengegangene Ordnung im Defensivbereich ließen Weiterstadt bis zum 1:4 davonziehen. Erst kurz vor Schluss konnte dann Jörg Hammann, nach gutem Zuspiel von Klaus Schäfer, für etwas Ergebniskosmetik sorgen.
Gegen Weiterstadt waren am Ball:
Thomas Wolf – Benjamin Adam – Jörg Hammann – Oliver Stieb – Klaus Schäfer – Michael Schäfer (Michael Schaffner) – Gerald Dörr – Volker Dörr – Andreas König – Heiko Büßer (Claus Biebel) – Frank Hammann

 


SC Viktoria Griesheim - TSV 03 0:1 (0:1)

Am Mittwoch, 24.09.2003 war die TSV-SOMA in einem Nachholspiel zu Gast beim SC Viktoria Griesheim. Auf dem unbequemen Hartplatz boten beide Mannschaft spielerisch recht wenig. Dennoch war die 1:0 Führung durch Gerald Dörr das Resultat eines feinen Zusammenspiels. In der Folgezeit spielte sich das Geschehen meist zwischen den Strafräumen ab. Sodass die richtig torgefährlichen Aktionen meist ausblieben. Mit der 1:0 Halbzeitführung gingen wir in die Kabine. Der Verlauf der 2. Halbzeit ist schnell geschildert. Denn es änderte sich recht wenig. Zwar waren die Aktionen vor den Toren ein wenig zwingender. Aber Tore fielen keine mehr. Damit hatte die TSV-SOMA die 3 Auswärtspunkte in der Tasche.
In Griesheim spielten:
Andreas Walz – Andreas Leiß (Benjamin Adam) – Heiko Büßer – Klaus Schäfer – Michael Schaffner – Michael Schäfer – Daniel Schnölzer – Gerald Dörr – Daniel Muhs – Andreas König (Claus Biebel) – Benjamin Sorger 

 


TSV 03 - FSV Raunheim 07 1:2 (0:1)

Im ersten Spiel der Saison 2003/2004 hatte die TSV-Soma die Elf vom FSV Raunheim zu Gast. Nachdem die ersten 20 Minuten ohne nennenswerte Aktionen verliefen, fiel in der 25. Minute der überraschende Führungstreffer für die Gäste. Die Aktion die zum Strafstoß für die Gäste führte war schon zweifelhaft und hätte auch als Stürmerfoul ausgelegt werden können. Im weiteren Verlauf der 1. Halbzeit bestimmte mehr und mehr der TSV die Szenerie, kam auch zu zwei guten Torchancen – leider ohne Erfolg. Ein Rückschlag dann kurz vor dem Halbzeitpfiff, als sich Volker Dörr zu heftig mit dem Schiedsrichter unterhielt und die Ampelkarte sah. Dennoch konnte die TSV-Soma den Druck in der 2. Hälfte noch erhöhen. Zudem baute Raunheim mehr und mehr ab. Die Gäste konnten aber leider die einzige klare Torchance in der 60. Minute zur 2:0 Führung nutzen. Die TSV-Soma spielte weiter nach vorne und erarbeitete sich zahlreiche gute Tormöglichkeiten. So konnte Andreas König nach einem Eckball von Gerald Dörr den längst fälligen Anschlusstreffer erzielen. Weitere sich bietende Chancen konnten aber leider nicht mehr genutzt werden. Auch nicht, als 10 Minuten vor Schluss ein Gegenspieler mit der Ampelkarte vom Platz musste. 
Das TSV-Trikot trugen: Walz, A. – Abdelkerim, M. – Stieb, O. – Schaffner, M. (Leiß, A.) – Schäfer, K. – Dörr, G. – Dörr, V. – Storm, V. (Hammann, J.) – König, A. – Sorger, B. – Hammann, F. (Biebel, C.) 

 


SG Eiche Darmstadt - TSV 03 0:2 (0:1)

Im Spiel der 1. Runde des SOMA-Pokals traf die TSV-SOMA auf die Gastgeber von Eiche Darmstadt. Beide Mannschaften knüpften nahtlos an das Niveau der beiden Partien des DFB-Pokals vom Vortag an. Nachdem die organisatorischen Probleme zwischen Gastgeber und Schiedsrichter endlich beseitigt waren, konnte es angepfiffen werden. Von Beginn an zeigte sich, dass der üble holprige Untergrund die Versuche beider Mannschaften ein Kombinationsspiel aufzuziehen zum Scheitern verurteilte. So stand es kurz vor dem Halbzeitpfiff des teilweise rechts seltsam entscheidenden Schiris 0:0 Unentschieden. Doch es sollten auch noch Tore fallen. Das erste noch im ersten Durchgang für den TSV. Volker Dörr drang nach einem weiten Pass in den gegnerischen Strafraum ein und kam nach mehrfachen Reißproben seines Gegenspielers zu Fall. Denn fälligen Strafstoß verwandelte Gerald Dörr sicher zur 1:0 Führung. Die Gastgeber verstärkten in der Folge die Offensive, kamen auch zu guten Torchancen, aber etwas Zählbares kam dabei nicht heraus. So war es Volker Storm vorbehalten in den Schlussminuten mittels Abstauber den entscheidenden Treffer zum 2:0 Endstand für die SOMA herzustellen. Im Viertelfinale trifft die TSV-SOMA Ende September auf den Sieger aus der Partie SV Nauheim 07 - SG Arheilgen. Folgende Spieler kamen zu Einsatz:
Walz, A. - Hammann, J. - Weißmann, T. – Leiß, A. (Schaffner, M) – Schäfer, K. – Schäfer, M. (Storm, V.) – Dörr, G. – Dörr, V. – König, A.- Büßer, H. – Hammann, F. 

 


Suche

Termine

    Keine Einträge gefunden

» Terminübersicht