Leichtathletik

Aktuelles

» Nachrichtenübersicht

Sie sind hier: Startseite > Leichtathletik > Berichte > 2010-11 Laufnacht Trebur

Laufnacht Trebur

Volle Gassen in Trebur- die 2. Laufnacht wird trotz Regen zum „Magnet“

2009 starteten die Treburer mit einem neuen Konzept ihre erste Laufnacht. Auf einer kleinen Runde sollte es mit viel Musik, Licht und Kürbissen durch die engen Gassen mit Fachwerkhäusern des alten Ortskerns gehen. Das Konzept ging auf - etwa 500 Teilnehmer liefen über die Ziellinie und waren voll des Lobes. 2010 muss sich wohl herumgesprochen haben, dass die Treburer ein schönes Laufevent auf die Beine gestellt haben. Vor allem die Schulwertung wurde in diesem Jahr sehr gut angenommen. Insgesamt waren mehr als 1100 Meldungen eingegangen. Das Tief Carmen, dass über fast ganz Hessen fegte, ließ die Felder dann etwas schrumpfen. In Trebur blieb der Sturmregen aber aus, sodass 948 Teilnehmer bei guten Bedingungen laufen konnten.

Das beste Ergebnis aus Wolfskehler Sicht setzte als Erster Helge Kleinböhl. In der nicht ganz so stark besetzten Fitness-Challenge über 3,1km, kam er auf Platz 5 im Gesamteinlauf und Platz 2 in seiner Altersklasse (M40). Stärkere Konkurenz hatte da Elias Funk, der im großen Feld der M10 (62 Starter) auf Platz 3 einlief. Einziges Manko des Abends – in beiden Schülerläufen kam es trotz neuer Einteilung (Mädchen und Jungen getrennt) zu Stürzen am Start, die zum Glück ohne größere Folgen blieben.

Im Hauptlauf – der Volksbank Challenge über 6,2 km lief Manfred Wesp zu Beginn neben der späteren Siegerin der Frauenklasse Alexandra Behrends her.  Zum Schluss hin musste er Tempo herausnehmen und verpasste als Vierter auch knapp das Podest in der M45.
Nicht zuletzt erreichten auch Peter Rühl und Neuzugang Daniel Jäger (M10) das Ziel auf der stimmungsvollen Kürbismeile in Trebur.

Ergebnisse

Fitness-Challenge 3,1km
Helge Kleinböhl  11:28,3min 2. M40

Schüler-Challenge II   2km
Elias Funk   7:32,3min 3. M10
Daniel Jäger   9:38,6min 26. M10

Volksbank Challenge    6,2km
Manfred Wesp  24:38,9min 4. M45
Peter Rühl   27:23,5min 6. M50

Suche