Leichtathletik

Aktuelles

» Nachrichtenübersicht

Sie sind hier: Startseite > Leichtathletik > Berichte > 2018-05 35. Straßenlauf

35. Straßenlauf des TSV 03 Wolfskehlen vom 18.05.2018

260 Teilnehmer nutzen die guten Bedingungen - viele persönliche Bestzeiten und Saisonbestzeiten

Zufriedene Gesichter und teilweise sogar Jubel gab es unter den Läufern und Läuferinnen beim 35. Wolfskehler Straßenlauf. Zum kleinen Jubiläum gab es bestes Laufwetter und die bewährte schnelle Strecke – eine gute Kombination  für persönliche Bestzeiten oder Saisonbestzeiten.

Die Siegerzeit im Hauptlauf über 10km von Thomas Schönemann vom PSV Grün-Weiß Kassel ließ sich denn auch sehen. In 33:33min enteilte der Nordhesse der Konkurrenz und das obwohl Björn Kuttich (TUS Griesheim 33:58min), Jürgen Zehnder (TSV Pfungstadt 34:19min) und Giuseppe Troia (halber heiner 34:25min) allesamt ihre persönliche Jahresbestzeit über 10km erreichten.

Schönemann hatte den weiten Weg aus Kassel gemacht um einen Lauffreund in Griesheim zu besuchen. „Außerdem hat mir der Crosslauf schon so gut gefallen“, führte er  weiter an.

Den Gesamtsieg bei den Frauen sicherte sich in Abwesenheit von Seriensiegerin Alexandra Rechel (ASC Darmstadt) die vereinslose Nathalie Groth in 42:18min mit fast zwei Vorsprung auf die Konkurrenz.

Insgesamt kamen 260 Teilnehmer beim kleinen Jubiläum des Straßenlaufes ins Ziel. Dies sind etwas mehr als in den letzten beiden Jahren und stimmt das Orgateam um Gerhard Paulus – wieder waren etwa 50 Helfer im Einsatz – optimistisch  für den nächsten Lauf.

Den traditionellen Crosslauf hatten die Wolfskehler Leichtathleten nach der 42. Auflage in diesem Jahr für beendet erklärt. Der Aufwand, die immer weiter sinkenden Teilnehmerzahl und die Perspektiven standen hier in keinem vernünftigen Verhältnis mehr.

Beim Straßenlauf  sind die Schüler der Grundschule Wolfskehlen seit einigen Jahren ein Garant für viele Teilnehmer bei den Kindern. 2018 liefen 50 Schüler und Schülerinnen um den Grundschulcup und den Eisgutschein. In den Bambiniläufen (Hannah Tuschl und Kristof Korcz) und in der weiblichen U10 (Jolina Borkowski) siegten Schüler der GS Wolfskehlen. Zudem gab es etliche Spitzenplatzierungen für die Schule. Die Topleistungen bei den Kindern liefen Logan Litwiakow (U12) vom TV Trebur mit 3:40min  und Annemarie Saltzer (U12) von der LG BEC mit 4:04min beide auf der 1Kilometer-Strecke. Nur wenig Teilnehmer zog der Lauf der U14  über die selbe Strecke an, was den Sieg von Henry Hoffmann vom gastgebenden TSV 03  in 4:48min nicht schmälern soll.

Insgesamt starteten 20 Läufer/innen im TSV 03 Trikot des Gastgebers. Weitere Siege blieben nicht aus. Annika Schock lag in der Jugendklasse weibliche U16 über 5 Kilometer in 27:37min vorn und Marianne Hasenzahl entschied in 46:48min die Altersklasse W50 über 10km eindeutig für sich. Nicht zuletzt stellten die Gastgeber das einzige Frauenteam über 10km. Marianne Hasenzahl, Tina Götz und Tina Schock trugen folgerichtig den Mannschaftssieg davon.

Spät am Abend stand die Siegerehrung für die Kreismeisterschaften des Groß-Geraus an, die in den Lauf integriert war. Der TSV 03 Wolfskehlen stellte sechs Kreismeister und war in der Meisterschaftswertung der erfolgreichste Verein. Die Meister 2018 über 10km aus Wolfskehlen heißen Bernd Hoffmann (M50), Karl-Heinz Frey (M60), Ernst-Ludwig Schaffner (M70), Tina Götz (W40) Marianne Hasenzahl (W50) und das Frauenteam des TSV 03 mit Marianne Hasenzahl, Tina Götz und Tina Schock.

Ein besonderes Lob gab es von HLV-Aufsicht Karl Auernhammer (LG Riedstadt). „Die Streckenführung und –absicherung war hervorragend“, sagte der Erfelder der selbst die 10km lief. Das Lob und  Dank geben wir gerne weiter an alle Helfer, das Deutsche Rote Kreuz und die freiwillige Feuerwehr Wolfskehlen für die gelungene Organsiation.

    Suche